Thriller

Die im Dunklen sieht man nicht

Aus den Schatten des vergessens, Martin Michaud

Ein eigenwilliges Ermittlerpaar und ein bizarrer Fall, dessen Ursprung weit in der Vergangenheit liegt, wirbelt bei der Suche nach dem Täter jede Menge Staub auf, der  jahrelang wie ein schützender Mantel über einem düsteren Verbrechen gelegen hat. Mit einem ausgeklügelten Rachefeldzug, der darauf abzielt, sämtliche in den Fall involvierten Täter und Hintermänner zur Rechenschaft zu ziehen, werden die Ermittler dazu gezwungen sich tief in die kriminelle Seite der kanadischen Geschichte einzuarbeiten. Als die Ermittler dabei auf politisch vermintes Feld geraten, stoßen sie auf unglaubliche Zusammenhänge, die den Fall in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Nachdem sich unter diesen veränderten Aspekten die bisherigen Spuren und Hinweise zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammensetzen, bekommen die Ermittler unverhofft die Chance, den Fall restlos lösen zu können.

Fazit
Eine düstere und beklemmende Hetzjagd, bei der man sich des Gefühls nicht erwehren kann, dass sie sich gefährlich nah an der Wirklichkeit bewegt.

BUCHINFO
Aus dem Schatten des Vergessens, Martin Michaud
Hoffmann und Campe ISBN 978-3-455-01007-7
640 Seiten, Klappenbroschur, € 16,90