Krimi

Die Früchte die mal erntet

Die Früchte die man erntet, Hjorth & Rosenfeldt

Auch wenn es auf den ersten Blick keinen Zusammenhang zwischen den in kürzester Folge brutal ermordeten Opfern gibt, liegt der Verdacht nahe, dass es irgendeine Gemeinsamkeit geben muss. Obwohl die örtlichen Polizeibeamten bereits sehr früh die Hilfe der Reichsmordkommission angefordert haben, gibt es zunächst keine bahnbrechenden Erkenntnisse. Es beginnt ein mühsames Puzzlespiel, durch das sie plötzlich auf die richtige Spur gebracht werden. Auch wenn sie jetzt wissen, nach wem sie suchen, erweist sich ein Zugriff als äußerst schwierig. Trotz aller Bemühungen gelingt es ihnen deshalb auch nicht die drohende Eskalation zu verhindern. Obwohl die Mordserie damit zwar gestoppt ist, und der Fall als aufgeklärt abgelegt werden kann, bleibt ein schales Gefühl zurück, denn irgendetwas passt nicht zusammen …

Fazit
Vielschichtige Charaktere und eine temporeiche Story, die auch Neueinsteigern in die Serie keine Probleme bereitet.

 

BUCHINFO
Die Früchte die man erntet, Hjorth & Rosenfeldt
Wunderlich ISBN 978-3-8052-5089-4
560 Seiten, Gebundenes Buch, € 24,00