Krimi

Der Irrtum

Teufelsberg, Lutz Wilhelm Kellerhoff

Es ist zwar durch nichts zu beweisen, dass es Kommissar Heller gelungen wäre den Mord an der Frau des Richters zu verhindern, doch dass er seinen Bewachungsposten eigenmächtig verlassen und damit den Mörder knapp verpasst hat, ist ein Dienstverstoß, der seitdem wie ein dunkler Schatten über ihm hängt. Obwohl er sich bemüht seinen Fehler durch verstärktes Engagement wieder wett zu machen, laufen die Ermittlungen alles andere als rund. Erst als sich herausstellt, dass sie nicht nur auf der Suche nach einem Mörder sind, sondern es zusätzlich mit einem russischen Agenten zu tun haben, ergibt sich ein schlüssiges Gesamtbild. Aber noch bevor die Beamten reagieren können, überschlagen sich die Ereignisse. Im Wissen, dass ihm nur wenig Zeit bleibt das geplante Attentat zu verhindern, wächst Heller zu seinem eigenen Erstaunen weit über sich hinaus.

Fazit
Eine Story, die das Ende Sechziger Jahre, verpackt in einen politisch brisanten Kriminalfall, langatmig Revue passieren lässt.

BUCHINFO
Teufelsberg, Lutz Wilhelm Kellerhoff
Ullstein ISBN 978-3-550-05065-7
384 Seiten, Klappenbroschur, € 14,99